Bundesprojekt HamWatan zur Stärkung der ehrenamtlichen Strukturen afghanischer Organisationen in Deutschland

„Hamwatan bedeutet Landsmann.“

 

Seit 2023 sind wir Partner im Projekt „HamWatan“, welches seit 2023 vom Verband für afghanische Organisationen (Vafo) getragen wird. Zehn Projektpartner in sieben Bundesländern beteiligen sich an dem Förderprogramm, welches von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finanziert wird.

„HamWatan“ setzt sich für die Stärkung und die Vernetzung zivilgesellschaftlicher Organisationen mit afghanischen Wurzeln in Deutschland ein. Dabei ist das Ziel, das Ehrenamt in den Vereinen nachhaltig zu organisieren und stärken, sodass sowohl die ehrenamtlichen Helfer*innen, als auch die Teilnehmer*innen profitieren. Daneben unterstützt das Projekt mit seinen teilnehmenden Vereinen das Empowerment besonders schutzbedürftiger Personen innerhalb der afghanischen Gemeinschaft. Des Weiteren soll die Teilhabe der Afghanen und Afghaninnen in Deutschland gestärkt werden.

Die Nachhaltigkeit des Projekts beruht darauf, dass zum einen in den jeweiligen Standorten afghanische Vereine ihre Organisationsstrukturen durch hauptamtliches Personal und das Hinzugewinnen von neuen Ehrenamtlichen gestärkt werden, zum anderen vernetzen sie diese in ihren jeweiligen Städten mit anderen Organisationen sowie mit der Verwaltung. Geflüchtete gewinnen durch die gestärkten Strukturen vor Ort Ankerpunkte für eine erfolgreiche Bewältigung ihres Alltags in Deutschland in allen Phasen der Integration und finden in den afghanischen Vereinen zivilgesellschaftliche demokratische Strukturen, mit denen sie sich identifizieren können.

Die Projektpartner führen verschiedene Maßnahmen durch, die auf ihre Zielgruppe und Expertise zugeschnitten ist und so gewinnbringend für die Community ist.

Wir freuen uns sehr an dem Projekt teilzuhaben!

Projektpartner HamWatan:

Träger: Verband afghanischer Organisationen e.V.

پښتو / فارسی